Bildchen

CHRONIK




Geschichte des Zweckverbandes Wasserversorgungsgruppe Kleiner Heuberg



1907
21.September 1907





16.Mai 1908



28.November 1908

31.Dezember 1908




Trockenes Jahr, so daß am
die Gemeinden des Kleinen Heuberg und Aistaig das Oberamt um Hilfe baten.

Oberbaurat Dr.Ing.Groß entwickelte einen großzügigen Plan zur Versorgung der Gemeinden.

Aufklärungsversammlung in Oberndorf. Bitte an die Staatsregierung Plan und Kostenvoranschlag ausarbeiten zu lassen.

Gründungsversammlung im König Wilhelm in Oberndorf

Genehmigung der Satzung durch die Königliche Kreisregierung in Reutlingen.

Damit schlossen sich 13 Gemeinden mit rund 9000 Einwohneren zu diesem Zweckverband zusammen.

Es waren dies im Einzelnen: Aistaig, Bickelsberg, Boll, Brittheim, Isingen, Leidringen, Sigmarswangen, Trichtingen, Erlaheim, Geislingen, Ostdorf, Bochingen und Täbingen.


Zoom...
Zoom...
Zoom...



Im Mai 1909

Im Januar 1910

Im September 1910

Beginn der Arbeiten

wurde Aistaig mit Wasser versorgt

als letzte Gemeinde Endingen



Die Baukosten beliefen sich auf rund 1 Million Reichsmark.


1913








1930

1954











1908-1958



1983


1998

1910-1989


1998

1999

1910-2014


Gründung des Gemeindeverbandes Überladwerk Aistaig der bald 60 Gemeinden umfaßte und rund 40.000 Einwohner mit Energie versorgte und bis in den Großen Heuberg reichte.

Das E-Werk wurde später in die EVS eingegliedert. Aus dieser Großtat unserer Väter stammt letztlich der Anteil unserer Gemeinden am Aktienkapital der EVS und nun an der Energieversorung Baden Württemberg.

erfolgte der Anschluß an das Kreiswasserwerk Hechingen.

der Anschluß an die Hohenberggruppe.

Im Laufe der Zeit sind weitere Gemeinden beigetreten, so daß heute 9 Städte und Gemeinden mit 26 Stadtteilen und über 26.000 Einwohneren unserem Zweckverband angehören.

Im den 70 er Jahren haben sich die Heimbachgruppe und die Stadt Oberndorf an der Surrenbachquelle und dem Wasserwerk beteiligt und dafürch sehr wesentlich an unseren finanziellen Belastungen mitgetragen.

bis heute sind rund 39 Millionen D-Mark verbaut worden. Dazu haben wir etwa 14 Millionen D-Mark Landeszuschüsse erhalten.

an unserem 75 jährigen Jubiläum hatten wir rund 5 Millionen D-Mark Schulden.

sind es noch 1,687 Millionen D-Mark.

Stieg der Wasserpreis von ganzen 4 Pfenningen bis Ende der 80 iger Jahren auf 1,60 D-Mark + Mehrwertsteuer.

konnte er wieder auf 1,40 D-Mark

auf 1,25 D-Mark gesenkt werden.

Wasserverkauf stieg von ~170.000 kubikmeter auf momentan ~1.500.000 kubikmeter


.

Zoom...


Bilder von Zweckwasserverband Wasserversorgungsgruppe Kleiner Heuberg aus früherer Zeit

Zoom...


Zoom...

CHRONIK

Der 28. November 1908

Gründungsversammlung im Gasthof zum König Wilhelm in Oberndorf.

Hierzu ergeht höflichste Einladung an die beteiligten Herrschaften. Man bittet um pünktliches Erscheinen auf 7 Uhr abends.

gezeichnet Schriftführer
Inspektor Franz


Aktuelles